Info-Telefon: 09721 646135 / hallenbad@gochsheim.de
Barrierefreiheit

Wassertemperatur

Unsere Wassertemperatur beträgt 30˚C. An den Warmbadetagen, jeden Donnerstag, liegt die Temperatur bei 32˚C.

Solarien

UV-Schutzverordnung

Entsprechend den Bestimmungen der UV-Schutz-Verordnung (UVSV 01/2012) betreiben wir ausschließlich Solarien mit einer erythemwirksamen Bestrahlungsstärke von 0,3 Watt pro Quadratmeter. Während der Betriebszeiten steht den Gästen unserer Solarien jederzeit eine Fachkraft für den Umgang mit UV-Bestrahlungsgeräten zur Beratung und Einweisung in die Sonnenbänke zur Verfügung. Abgestimmt auf Ihren Hauttyp erstellen wir Ihnen gerne einen individuellen Besonnungsplan. Für Ihr Sonnenbad halten wir Augenschutzbrillen für Sie bereit.

Ergoline Inspiration 450-S Twin Power

Das aufsehenerregende Styling in Solid Silver und das faszinierende Licht-Design verschaffen ihr einen unverwechselbaren Look. Aber auch sonst setzt Inspiration 450-S neue Maßstäbe in ihrer Klasse: Die besonders breite, ergonomisch geformte Liegefläche, der große Bräunungstunnel und die ideale Einstiegshöhe garantieren eine entspannte Bräunungs-Session von der ersten bis zur letzten Minute.

Neu bei Inspiration sind die 4 Ultra Performance Plus-Gesichtsbräuner inklusive 3 zusätzlicher UV-B-Spaghetti-Lampen und spezieller Filter, die im Zusammenspiel mit 42 UV-Lampen für perfekte Rundumbräune sorgen.

  • Optimized Performance für noch bessere Bräunungsergebnisse
  • Twin, Super- oder Turbo Power mit 42 UV-Lampen
  • 4 Gesichtsbräuner mit Ultra Performance Plus-Technologie
  • Aufsehenerregendes Styling mit faszinierendem Licht-Design
  • Großzügiger Bräunungstunnel mit ergonomischer Liegefläche

Ergoline 450 Ultra Super Power

Die besonders breite, ergonomisch geformte Liegefläche, der große Bräunungstunnel und die ideale Einstiegshöhe garantieren eine entspannte Bräunungs-Session von der ersten bis zur letzten Minute. Neu bei Inspiration sind die 4 Ultra Performance Plus-Gesichtsbräuner inklusive 3 zusätzlicher UV-B-Spaghetti-Lampen und spezieller Filter, die im Zusammenspiel mit 42 UV-Lampen für perfekte Rundumbräune sorgen.

  • Optimized Performance für noch bessere Bräunungsergebnisse
  • Super Power mit 42 UV-Lampen
  • 4 Gesichtsbräuner mit Ultra Performance Plus-Technologie
  • Großzügiger Bräunungstunnel mit ergonomischer Liegefläche

Allgemeine Besonnungsanleitung

Allgemeine Informationen  

1. Wer wird braun?

Jeder, der auch in der natürlichen Sonne bräunt. Personen mit empfindlicher Haut bräunen sogar angenehmer und sorgenfreier, weil bei Ergoline-Bräunungsgeräten die Strahlendosis genau definiert werden kann.  

2. Welche Bräunungszeiten sind empfehlenswert?

Obwohl man bei der UV-Bräunungsmethode kaum einen Sonnenbrand befürchten muss, sollte man anfangs etwas Rücksicht auf die individuelle Empfindlichkeit der Haut nehmen: Warnung! Gefahr von Hautverletzungen und Hauterkrankungen! Lassen Sie sich individuell von unseren Fachkräften beraten.

3. Wie viele Bräunungsbäder braucht man?

Auch hier kommt es natürlich auf eine individuelle Bräunungsfähigkeit der Haut an – wie in der Sonne unter freiem Himmel. In der Regel hat eine normal bräunende Haut nach drei bis fünf Bräunungsbädern von vier bis zehn Minuten eine wunderschöne, ebenmäßige Tönung erreicht. Die ersten Bräunungsbäder sollten jeden zweiten Tag genommen werden. Um die einmal erreichte Bräune zu erhalten, genügen normalerweise ein bis zwei Bräunungsbäder pro Woche.  

4. Soll man eine Sonnencreme benutzen?

Nein! Kosmetische Sonnencremes mit Lichtschutzfaktor sollen die aggressiven Strahlen der Sonne wegfiltern. Vergleichbare Strahlen sind aber im Licht von Ergoline-Bräunern nur in äußerst geringen Mengen enthalten, sodass ein solcher Schutz überflüssig wird. Vielmehr sollte die Haut vor jedem Bräunungsbad gründlich gereinigt und gut abgetrocknet werden. Besonders empfehlenswert ist die Behandlung der Haut mit der Pflegeserie von Ergoline. Vor dem Bräunen (presun) und nach dem Bräunen (après sun). Diese Pflegeserie enthält eine spezielle Kombination ausgesuchter Wirkstoffe: Aloe-Vera-Extrakt, Jojobaöl, D-Panthenol und Elastin. Sie reinigt die Haut, hilft ihren Alterungsprozess zu verlangsamen und spendet Feuchtigkeit. Die Haut wird sanft, zart und geschmeidig. Die Lotions lassen sich angenehm einmassieren und ziehen ohne Rückstände schnell und tief in die Haut ein.  

5. Was ist ein Wärmeerythem?

Bei empfindlicher Haut kann es in Einzelfällen zu einem Wärmeerythem kommen, d.h. die Haut rötet stark durch die verbleibende Infrarot-Strahlung (Wärmestrahlung). Diese Rötung ist kein Sonnenbrand und gesundheitlich völlig unbedenklich. Die Bräunungszeiten sollten verkürzt werden, um eine allmähliche Gewöhnung zu erreichen.

Allgemeine Schutzhinweise

  • Lesen Sie sorgfältig unsere Ergoline-Tipps für das richtige Bräunen. Dort finden Sie weitere Regeln und Hinweise.
  • Benutzen Sie den Bräuner nicht, wenn die Zeitschaltuhr fehlerhaft ist oder die Filterscheiben zerbrochen sind. Informieren Sie gleich das Personal.
  • In Fällen besonderer Empfindlichkeit des Einzelnen gegen UV-Bestrahlung und dann, wenn bestimmte Medikamente oder Kosmetika verwendet werden, ist besondere Vorsicht geboten.
  • Entfernen Sie Kosmetika rechtzeitig vor dem Bräunen und verwenden Sie keinerlei Sonnenschutzmittel.
  • Bräunen Sie nicht bei Einnahme von Medikamenten, welche die Hautempfindlichkeit gegen UV-Strahlen erhöhen. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt.
  • Suchen Sie den Arzt auf, wenn sich hartnäckige Schwellungen, wunde Stellen oder pigmentierte Leberflecken auf der Haut bilden.
  • Verwenden Sie stets die vom Hallenbad Gochsheim bereitgestellte UV-Schutzbrille. An den Augenlinsen operierte Personen müssen unbedingt eine UV-undurchlässige Schutzbrille tragen, um eine Gefährdung der Augen auszuschließen.
  • Nehmen Sie in 48 Stunden nicht mehr als ein Bräunungsbad je Körperteil. Nehmen Sie nicht zusätzlich am gleichen Tag ein Sonnenbad.
  • Beachten Sie die Empfehlungen bezüglich Bestrahlungszeiten und Bestrahlungsintervallen.
  • UV-Strahlung von der Sonne oder UV-Geräten kann Haut- oder Augenschäden verursachen. Diese biologische Wirkung ist von der Hautempfindlichkeit des Einzelnen abhängig. Die Haut kann nach überhöhter Bestrahlung Sonnenbrand zeigen. Übermäßig häufig wiederholte UV-Bestrahlung mit Sonnenlicht oder UV-Geräten, kann zu frühzeitiger Alterung der Haut und auch zu einem Risiko von Hauttumoren führen.
  • Das ungeschützte Auge kann sich auf der Oberfläche entzünden und in bestimmten Fällen kann übermäßige Bestrahlung die Netzhaut beschädigen. Nach vielen wiederholten Bestrahlungen kann sich grauer Star bilden.  

Aktuelles

Hallenbad geschlossen

Corona-Virus (COVID-19)

INFO Stand: 30.11.2020

Sehr geehrte Badegäste,

angesichts der aktuellen Bedrohungslage durch den Corona - Virus ist das Hallenbad und die Großturnhalle seit Anfang  November 2020 als Schutzmaßnahme vor einer Ausbreitung des Virus geschlossen. Die Wiederaufnahme des Bade- und Trainingsbetriebes werden wir hier veröffentlichen.

Das Team vom Hallenbad Gochsheim wünscht Ihnen und Ihren Familien besinnliche  Weihnachtsfeiertage, viel Gesundheit und einen guten Start ins Neue Jahr 2021.

Hygienetipps
Robert Koch Institut

INFO Kursteilnehmer

Abbruch aller Kursangebote

Trotz größten Anstrengungen können und dürfen wir ihre Gesundheit nicht riskieren. Daher haben wir uns entschlossen endgültig auf eine Weiterführung des gebuchten Kursangebotes aus dem Frühjahr zu verzichten. Allen Teilnehmernder Präventionskurse (Aquajogging) haben wir ihre Teilnahmebestätigungen nach §20 SGB V zukommen lassen.

Für die Rückerstattung ihres Pfandgeldes in Höhen von 5,- €, bitten wir sie uns ihre Kurskarte während den Öffnungszeiten im Hallenbad zurück zu geben.

Mehr lesen

Ladessäule für Elektrofahrzeuge

Das Elektroversorgungsunternehmen (EVU) der Gemeinde Gochsheim hat seit Anfang August 2018 eine neue Ladestation für E-Fahrzeuge am Hallenbad in Betrieb genommen. Als Mitglied des Ladeverbundplus betreibt das gemeindliche EVU noch weitere Ladessäulen an den Parkplätzen Rathausinnenhof, Schonunger Straße und am EDEKA Markt.
Die Ladestationen sind mit Typ-2-Steckdosen mit einer maximalen AC-Leistung von je 22 kW je Ladepunkt ausgestattet. Um an den Ladesäulen laden zu können, wird Ladesäulen-seitig ein entsprechendes Ladekabel mit einem Typ-2- Ladestecker benötigt.