Info-Telefon: 09721 646135 / hallenbad@gochsheim.de
Barrierefreiheit
Montag06.30 – 09.30 Uhrmit Frühstück
 15.00 – 20.00 Uhr 
Dienstag15.00 - 20.00 Uhr 
Mittwoch15.00 - 21.00 Uhr 
Donnerstag15.00 - 20.00 Uhr 
Freitag15.00 - 21.00 Uhr 
Samstag08.00 – 13.00 Uhrmit Frühstück
Sonntag08.00 – 13.00 Uhrmit Frühstück
   

Wassertemperatur

Unsere Wassertemperatur beträgt 30˚C. An den Warmbadetagen, jeden Donnerstag, liegt die Temperatur bei 32˚C.

Technische Daten

Kenndaten Hallenbad Gochsheim

Flexibles Sportschwimmbad für alle Generationen

Beckenmaße     25,00 x 12,50 m
Wassertiefe1,30 – 2,00 m ohne Nichtschwimmerbereich

Bauablauf

BaubeginnFrühjahr 1971
BauendeFrühjahr 1973
Baukosten HB2,3 Millionen DM
Baukosten GTH3,4 Millionen DM
Gesamt Baukosten      7,7 Millionen DM
Eröffnung:09.02.1973

Bisherige Revisionen / Sanierungen

Dachsanierung Mittelbau und Hallenbad
Rückbau Lichtkuppeln
Energetische Sanierung der
Heizungs- Lüftungstechnik

1996 / 1997

Revision Beckenwasserhydraulik
Erneuerung der Beckenwassersteuerung,      
-verrohrungen, Filtertechnik

August 2000
Austausch Fensterfront SchwimmhalleAugust 2005

Energetische Generalsanierung Hallenbad und Großturnhalle

Sanierungsbeginn    Frühjahr 2010
Wiedereröffnung       13.07.2013
Sanierungskosten HB       2,5 Millionen Euro
Sanierungskosten GTH1,3 Millionen Euro
Ges. Sanierungskosten Ca. 3,8 Millionen Euro

Maßnahmen Hallenbad

  • Dämmung Außenwände und Dach
  • Neue Dacheindeckung für Schwimmhalle und Mittelbau
  • Drehen der Türelemente Fensterfront Schwimmhalle nach außen
  • Erneuerung der Unterdecke in der Schwimmhalle
  • Betonsanierung der Schwimmhallenbinder
  • Beckenkopfsanierung mit Austausch des Rinnensteins
  • Neue Abdichtung und Fliesen des Beckenumgangs
  • Neue energiesparende Beleuchtung
  • Sanierung der Duschbereiche
  • Einbau von drei Kabinen für Solarien und Infrarotkabine
  • Grundrissumstrukturierung im Eingangsbereich
  • Schaffung einer neuen Cafeteria mit Außenterrasse
  • Erneuerung der Sitzbänke in den Sammelumkleiden
  • Neugestaltung der Liegewiese mit Beregnungstechnik
  • Brandschutzmaßnahmen

Maßnahmen Großturnhalle

  • Dämmung von Außenwänden und Dach
  • Neue Dacheindeckung
  • Neue Außentüren in Giebelwänden zur Fluchtwegsverbesserung
  • Neue Fensterelemente auf der Nordseite
  • Sonnenschutz-Raffstore an Südfenstern
  • Ausbau der Unterdecke
  • Betonsanierung der Deckenbinder Turnhalle
  • Neue Prallwände umlaufend bis 2,50 m Höhe
  • Erneuerung des Sporthallenbodens
  • Neue energiesparende Beleuchtung
  • Deckenstrahlplatten
  • Sanierung der WCs
  • Neue Vordächer über Eingangstüren
  • Neue Heizleitungen in Umkleiden
  • Brandschutzmaßnahmen

Flächenangaben

Gesamtgrundfläche: 2.616,00 m²
Fläche Hallenbad:    1.483,00 m²
Fläche Großturnhalle:    1.134,00 m²
Fläche Liegewiese:    430,00 m²
Wasserfläche:    312,00 m²

Weitere Infos

Schwimmbeckenart:   Variobecken
Schwimmbecken Maße:   25,00 x 12,50 m
Wassermenge:       588,00 m³
Maße Rückhaltebecken:    14,50 x 4,50 m
Wassermenge Rückhaltebecken:    181,00 m³
Beckendurchströmung:    Horizontale Querdurchströmung
Beckenkopf:    Wiesbadener Rinnen, oben-/untenliegend
Massagedüsen:6
Nackenschwallbrausen:1
Startblöcke:5
Wassertemperatur:29,6 °C
Warmbadetag:> 32,0 °C
Lufttemperatur Schwimmhalle:        32,0 °C
Einzelumkleidekabinen:13
Sammelumkleidekabinen:6 (davon 4 in der GTH)
Kleiderschränke:160

Wassertiefen

Schwimmlehrbetrieb     
Öffentlichkeit
Flachwasserbereich     1,00 – 1,30 m1,30 – 1,60 m
Tiefwasserbereich1,30 – 2,00 m1,60 – 2,00 m

Seit der Sanierung 2013 können wir wegen des erhöhten Wasserstandes keinen Nichtschwimmerbereich (1,30 m) für die Öffentlichkeit ausweisen.

Aktuelles

3G Regelung beachten

Info Stand 02.09.2021

Seit Donnerstag, 02.09.2021 gilt in Bayern die neue 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Die 7-Tage-Infektionsinzidenz wird durch Krankenhausampel als Indikator ersetzt. D.h. für einen Besuch im Hallenbad gilt nun grundsätzlich die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).

Weitere Informationen

Der Impfbus kommt

Jeden Mittwoch - Sofort Impfung

Jeden Mittwoch macht der Impfbus vom LANDKREIS SCHWEINFURT am DLRG Schnelltestzentrum Großturnhalle Frankenstraße 1 in Gochsheim Station. Kommen sie vorbei ohne Registrierung und ohne Termin.
Mittwoch, 22.09.2021, 17.00 – 19.00 Uhr

Informationen zum Impfbus

Kursanmeldung online

Mittwoch 15. Sept. 2021

Ab Mittwoch stehen unsere Kursangebote wieder zur Buchung online.
Aquajogging ab 7 Uhr,
Wassergymnastik ab 8 Uhr.

Bitte beachten sie das die Kurse verkürzt sind und keine Präventionskurse diesmal sind! Es gelten die 3G-Regeln für die Kursteilnahme.

Wassergymnastik für jedermann

Ab 08. Oktober wieder 2 Gruppen

Liebe Freunde der Wassergymnastik für jedermann. Ab Freitag, den 08.10.2021 bieten wir Ihnen wieder wie gewohnt unsere beiden Angebote um 17 und um 18 Uhr an. Teilnehmerzahl bleibt auf 20 Personen begrenzt. Kursbändchen können für jeden Kurs eine Stunde vorher an der Kasse erworben werden.
Bitte beachten sie die 3G-Regeln.

 

CORONA Schnelltestzentrum

Großturnhalle Gochsheim

CORONA Schnelltest Kostenfrei

Durch die aktuelle Test-Verordnung des Bundes und die Beauftragung des Gesundheitsamtes  können Schnelltests durch den DLRG Ortsverband Gochsheim e.V. angeboten werden.
Alle Personen ohne vorhandene Krankheitsanzeichen (asymptomatisch) können sich kostenfrei mittels PoC Schnelltest testen lassen. Wir können Testungen ausschließlich im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten durchführen.

Weitere Informationen

Tag der Deutschen Einheit 03.10.2021 geschlossen

Sehr geehrte Badegäste,

das Hallenbad und die Großturnhalle sind am Tag der Deutschen Einheit Sonntag, den 03. Oktober 2021 geschlossen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Ladessäule für Elektrofahrzeuge

Das Elektroversorgungsunternehmen (EVU) der Gemeinde Gochsheim hat seit Anfang August 2018 eine neue Ladestation für E-Fahrzeuge am Hallenbad in Betrieb genommen. Als Mitglied des Ladeverbundplus betreibt das gemeindliche EVU noch weitere Ladessäulen an den Parkplätzen Rathausinnenhof, Schonunger Straße und am EDEKA Markt.
Die Ladestationen sind mit Typ-2-Steckdosen mit einer maximalen AC-Leistung von je 22 kW je Ladepunkt ausgestattet. Um an den Ladesäulen laden zu können, wird Ladesäulen-seitig ein entsprechendes Ladekabel mit einem Typ-2- Ladestecker benötigt.